Aug

13

2012

Weiße Zähne: Ist Bleaching hier die Lösung?

Abgelegt in Allgemein

Bleaching Möglichkeiten für weiße Zähne
Unter Bleaching versteht sich eine besondere Methode, welche verfärbten Zähnen das ursprüngliche Weiß zurückgibt. Im Vorfeld einer Bleaching-Behandlung ist es zwingend, dass Zahnfleisch sowie Zähne gesund sowie sauber und von eventuellem Zahnstein befreit sind und eine voherige Prophylaxe mit den hier zu sehenden Leistungen durchgeführt wird.

Ein Symbol für Jugendlichkeit und Gesundheit
Reinweiße Zähne vermitteln das Gefühl von Jugendlichkeit sowie Gesundheit. Sie suggerieren zudem ein erfolgsgekröntes und wohlhabendes Leben. Zudem gehören sie in der heutigen Zeit, genauso wie gepflegte Bekleidung und eine trendige Frisur, zu einem perfekten Lifestyle. Ein strahlendes Lächeln vermittelt Selbstvertrauen sowie ein optimales Körpergefühl, sodass die individuelle Gesundheit unterstützt wird. Aus diesen Gründen ist zu verstehen, dass stetig mehr Menschen bei ihrem Zahnarzt derartige zahnkosmetische Leistungen in Anspruch nehmen. Das sogenannte Bleaching ist wohl die bekannteste Variante der Zahnaufhellung. Mithilfe dieses Vorgangs lassen sich Zahnverfärbungen auflösen, sodass die Zähne wesentlich weißer werden.

Vielfältige Gründe begünstigen eine Zahnverfärbung
Einerseits findet ein natürlicher Prozess statt. Dentin wird lebenslang eingelagert und führt aufgrund der Jahre meistens zu einer braun/gelblichen Farbveränderung der Zahnoberfläche. Physiologisches Nachdunkeln nennt der Experte diesen Vorgang. Andererseits lagern sich im Verlauf der Zeit unterschiedliche anorganische (chemische) sowie organische (tierisch sowie pflanzlich) Substanzen auf der Oberfläche der Zähne ab. Nahrungsmittel wie beispielsweise Kaffee und Tee sowie auch Rotwein, sind die häufigsten Quellen für die organischen Beläge. Hinzu kommt noch der sogenannte “Raucherbelag” durch regelmäßigen Tabakgenuss. Die anorganischen Beläge der Zähne resultieren meistens aus verschiedenen chemischen Verbindungen wie zum Beispiel Eisen und Kupfer sowie Mangan und Silber.

Die Vorgehensweise beim Bleaching
Beim Bleaching werden die genannten Substanzen, welche die Farbveränderung hervorrufen, auf chemische (oxidativ) Art aufgehellt. Zurzeit werden unterschiedliche chemische Elemente für ein erfolgreiches Bleaching eingesetzt wie zum Beispiel Natriumkarbonate sowie Wasserstoff- und Harnstoffperoxide. Ein Bleaching-Vorgang kann durch gezielte Energiezufuhr mittels eines Lasers wesentlich effektiver durchgeführt werden. Dieser Prozess wird als “Power Bleaching” bezeichnet.

Zwei Möglichkeiten: Home Bleaching und Power Bleaching
Das sogenannte Energiegestützte Power Bleaching wird im Gegensatz zu einem Home Bleaching in der Zahnarztpraxis durchgeführt. Welche Methode auch gewählt wird, vorab muss eine gründliche sowie vor allem professionelle Zahnreinigung erfolgen. Hierbei werden mithilfe von Airflow und Ultraschall sowie Polituren hartnäckige Beläge sicher entfernt. Bei der gründlichen Zahnreinigung durch den Zahnarzt, erscheint die naturgegebene Zahnfarbe des/der jeweiligen Patienten/-in. Bei einem Bleaching hingegen kann diese “Grundfarbe” bis zu drei Nuancen aufgehellt werden.

Geringer zeitlicher Aufwand beim Power Bleaching
Das jeweilige Bleichgel wird beim Power Bleaching auf die Zähne gebracht. Gleichzeitig wird beispielsweise Vaseline als Schutz auf entsprechende Bereiche gestrichen. Nun kommt der Laser zum Einsatz. Die zu behandelnden Zahnbereiche werden mit ihm bestrahlt. Durch diesen thermokatalytischen Effekt wird die Effektivität des Bleaching-Vorgangs wesentlich erhöht. Das Bleichmaterial wird nach Beendigung des Bleachings gründlich abgesaugt und die aufgehellten Zähne bekommen zum Schutz eine Behandlung mit Flourid-Gel. In den ersten Tagen und Wochen nach dem Bleaching-Vorgang muss auf stark färbende Genuss-/Lebensmittel (beispielsweise Beeren, Rotwein, Curry) verzichtet werden. Neben der exzellenten Effektivität und dem geringen Zeitaufwand, überzeugt ein Power Bleaching mit dem Vorteil, dass eventuelle Nebenwirkungen sofort vom Zahnarzt beobachtet werden können.

Home Bleaching mithilfe einer individuellen Trägerschiene
Das sogenannte Home Bleaching wird, wie die Bezeichnung bereits aussagt, in den eigenen vier Wänden durchgeführt. Der/die Patient/-in erhalten das Bleich-Gel sowie eine individuelle, im Vorhinein mithilfe eines exakten Modells angefertigte, Trägerschiene. Das Bleich-Gel wird auf die Trägerschiene gestrichen und passgenau auf die zu behandelnden Zähne gesetzt. Sie muss nun täglich einige Stunden im Mund verbleiben. Sind die Zahnverfärbungen sehr hartnäckig, kann die Behandlung durch ein Home Bleaching etwa zwei Wochen andauern. Der Bleaching-Vorgang selbst ist schmerzfrei, allerdings können in einzelnen Fällen Irritationen an der Mundschleimhaut auftreten. Eine vorherige Profi-Zahnreinigung ist zwingend notwendig, da hartnäckige Oberflächenbeläge kein erfolgreiches Bleaching-Ergebnis zulassen.

Bleaching: Kurz zusammengefasst
Das Power Bleaching erfolgt in der Zahnarztpraxis. Der Arzt verwendet hochkonzentrierte Bleichmittel. Durch eine Laserbestrahlung wird die Wirkungsweise des Bleich-Gels verstärkt. Die Behandlung dauert etwa ein bis zwei Stunden.

Das Home Bleaching erfolgt zuhause. Vorab wird mittels exakten Zahnabdrucks eine Trägerschiene angefertigt. Die jeweilige Person füllt das Bleich-Gel eigenständig auf die Schiene. Diese muss normalerweise zwischen fünf und zehn Nächten getragen werden. Das verwendete Bleichmittel kann ausschließlich die echte Zahnsubstanz um bis zu drei Nuancen aufhellen (weder Zahnersatz noch zahnähnliche Füllungen). Tritt jedoch ein solcher Fall ein, dass Farbauffälligkeiten zu sehen sind, können zur Kaschierung der Zahnfarbe sogenannte “Veneers” zum Einsatz kommen.

Eine Bleaching-Behandlung kann beispielsweise einen Zahnschiefstand, freiliegende Zahnhälse sowie Abrasion nicht beheben, durch die Behandlung fallen sie jedoch wesentlich weniger auf. Da von einer mehrmaligen Bleaching-Behandlung abgeraten wird, sollten unter Umständen einige Lebensgewohnheiten möglichst angepasst werden wie zum Beispiel eine Verminderung oder sogar Verzicht auf Kakao sowie Tee, Tabak und Kaffee. Nur so lässt sich das charmant strahlende Lächeln über lange Zeit erhalten.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: